AUSSTELLUNG: Eugen Kunkel - "Sammler"

07. September 2019 - 30. September 2019 | 11:00 Uhr - 18:30 Uhr | Galerie Kristine Hamann | Wismar
Zeitgenössische Malerei – magisch und poetisch
AUSSTELLUNG: Eugen Kunkel - "Sammler"

Zeitlos und lebendig wirken die Bilder von Eugen Kunkel, deren Poesie und Magie man sich schwer entziehen kann. Die virtuose, präzise Darstellung erzeugt zunächst den Anschein fotorealistischerer Abbildung, welche nur den Bruchteil eines Augenblickes einfängt. Durch das akribische Ausformulieren und die feinen, sinnlichen Pinselstriche wird der Moment zur Ewigkeit, in Form von Malerei. Kunkel ist ein Maler auf den Spuren der alten Meister, stets aber im Spannungsfeld zur zeitgenössischen Malerei. Ein großes Vorbild für den 1976 in Russland (Nowaja Ljalja) geborenen Künstler ist der große Romantiker Caspar David Friedrich. Aus diesem Grund zog es Kunkel als jungen Maler für einige Jahre nach Greifswald, den Ort, an dem Caspar David Friedrich geboren wurde und gewirkt hat. Hier in Mecklenburg-Vorpommern fand Eugen Kunkel, bevor er 2017 nach Hannover zog, seine Inspiration für seine Werke. Die „Ostseezeitung“ aus Rostock schrieb über sein Werk: „Kunkels Bilder haben etwas Mystisches: Oft sind es von dichtem Nebel verhangene Landschaften, herbstlich kahle Wälder oder karge Schnee-Szenerien, die der 40-Jährige auf Leinwand bannt.“ Kunkel wurde zwar in Russland geboren, Deutschland ist aber seit 1991 seine Heimat geworden. In Hannover absolvierte er ein Kunststudium und war dort Meisterschüler von Professor Peter Redecker. Der zweifache Vater stellt regelmäßig zwischen Leipzig und Ahrenshoop, Hamburg, Berlin und Köln aus, nun auch Wismar.

Die Galeristin Kristine Hamann entdeckte seine Bilder schon vor Jahren und beobachtete den Künstler für einige Zeit. Nun ist die Zeit reif für eine Ausstellung, in deren Verlauf Hamann den Künstler an ihren bestehenden Kundenkreis weiterempfehlen möchte, aber ebenso neue Liebhaber für seine Werke sucht. „Als Galeristin bin ich überzeugt davon, dass Kunst die Essenz unserer eigenen Möglichkeiten ist und unverzichtbar für eine freie und aufgeklärte Gesellschaft. Aus diesem Grund habe ich mir zur Aufgabe gemacht, aktuelle Tendenzen und Positionen innerhalb der Gegenwartskunst an ein breites Publikum zu vermitteln. Ich möchte zum Kauf von Kunst anregen, damit sich dieses wertvolle und freie Gut entfalten kann und eine Unmittelbarkeit zwischen Künstler und Rezipient möglich wird. Meine Vision ist, dass ein Leben mit Kunst alltäglich und die Lust am unvoreingenommenen, ästhetischen Kunstgenuss ein Bedürfnis für jeden Menschen wird.“ Mit diesem Credo lädt Kristine Hamann zur Vernissage am 5. September ab 20 Uhr ein (Künstlergespräch 20:30 Uhr). Wer es an diesem Tag nicht schaffen sollte, ist zu einer kleinen Führung am 6. September um 17:30 Uhr in die Galerie gegenüber der Nikolaikirche eingeladen. Der Künstler ist an beiden Tagen anwesend.

Die Werke von Eugen Kunkel können vom 7.–30. September in der Galerie Kristine Hamann, Schweinsbrücke 11, Wismar, besichtigt und erworben werden. Ein Erwerb ist über den Ausstellungszeitraum hinaus selbstverständlich auch möglich.
Alle Infos unter: www.kristine-hamann.de
 
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do 13–18:30 Uhr, Sa 11–15 Uhr. Bitte vorab kurz anrufen, Zeiten können schwanken. Sie können zudem jederzeit einen individuellen Besichtigungstermin mit der Galerie vereinbaren.

Bild: Eugen Kunkel - Schmaler Luzin, 2017, Acryl/Lw, 100 x 150 cm

Veranstalter: Kristine Hamann
Eintrittspreis: Eintritt frei

Routenplaner

Startadresse