Höhlenkonzerte




.

Höhlenkonzerte 2017 in der Sophienhöhle

 

Von Mai bis Anfang November werden im Naturparadies Burg Rabenstein zwei- bis dreimal im Monat freitagabends Konzerte im kerzenbeleuchte- ten Vorhöhlenraum der Sophienhöhle zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Die Burg- und Höhlenkonzerte auf Burg Rabenstein wurden zum zehnten Mal in Folge in die Konzertreihe "BR-Musikzauber Franken" aufgenommen, die für besondere Konzerte in außergewöhnlichem Rahmen in Franken steht.

Die Wegzeit vom oberen Parkplatz im Naturparadies Burg Rabenstein zur Sophienhöhle beträgt ca. 15 Minuten. Für den Fußweg brauchen Sie bei Dunkelheit eine Taschenlampe - diese kann auch vor Ort für den Rückweg erworben oder geliehen werden. Festes Schuhwerk ist empfehlenswert ebenso wie warme Kleidung, Sitzkissen oder Decken. Temperatur im Vorhöhlenraum: ca. 9-14 Grad.

Mit dem Konzertbesuch verknüpft bieten wir folgende Übernachtungspauschale im Burghotel:
Höhlenkonzert am Freitagabend + 2 ÜF im DZ (Do-Sa)
Pauschal ab 168,00 € / Person im DZ für 2 Nächte inkl. Konzert

Konzertkarten an allen CTS-Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 09202/9700440 oder online unter http://www.eventim.de/burg-rabenstein-tickets.html



Stimm-Klang-Gewebe - Lauschen, Genießen und Mitsingen

 

Freitag, 05.05.2017, 20:00 Uhr

GIS:
"Gift of Song"

Georgina Demmer (Gitarre & Gesang)
Iria Schärer (Gitarre & Gesang)
Susanne Goebel (Gitarre & Gesang)

Drei Frauen, drei Stimmen, drei Gitarren...
nehmen Sie mit auf eine gesungene Reise durch verschiedene spirituelle Welttraditionen und menschliche Seelenwelten. Lassen Sie sich berühren von dem harmonischen Zusammenklang der facettenreichen Stimmen, mit denen die drei Frauen Lieder aus alten Kraftquellen vortragen und auch zum Mitsingen einladen.

Georgina Demmer, Iria Schärer und Susanne Goebel sind seit Jahren als Sängerinnen und Liedermacherinnen unterwegs und haben sich zusammengefunden, um mit ihren Zuhörern ihre Freude am Singen zu teilen und damit einen heilsamen Impuls in die Welt zu geben.

GIS steht auch für: "Gemeinsam Inspiriert Singen" - im einmaligen Ambiente der kerzenbeleuchteten Sophienhöhle!

Erwachsene             Schüler / Studenten
19,00 €                  16,00 €

18 Uhr: Konzertmenü im Burgrestaurant 



Gregorianik

 

Freitag, 12.05.2017, 20:00 Uhr

Gregorianika:
"Ora et Labora Tour 2017"

Gregorianik
A cappella gesungen von sieben Männern aus der Ukraine

Gregorianische Choräle – geprägt von geistlicher Tiefe, musikalischer Präzision und außerordentlicher Klarheit. Sieben Männer in schlichter Mönchskleidung entführen mit ihren kraftvollen Stimmen in eine andere Welt...

Erwachsene             Schüler / Studenten
19,00 €                  16,00 €
 
18 Uhr: Konzertmenü im Burgrestaurant


Klang Licht Spiel - ein zauberhaftes Erlebnis

 

Freitag, 26.05.2017, 20:00 Uhr

Frank Wendeberg:
"KlangLichtSpiel-Tour"

Frank Wendeberg (Vibraphon, Steeldrums, Gongs, Obertongesang und Percussion)

Umspielt von sanften Melodien und getragen von ruhigen pulsierenden Rhythmen nimmt Frank Wendeberg Sie auf eine abwechslungsreiche Klangreise mit. Verschiedene Instrumente wie Vibraphon, Gongspiel, Steeldrums, Sansula, Monochord, Shruti-Box und Basstrommel, durchwoben von sphärischem Obertongesang, tragen Sie sicher durch die illuminierten Klangwelten, die der Musiker in der Sophienhöhle entstehen lässt.

Dazu wird der Höhlenraum passend zu den Musiktiteln ausgeleuchtet.

Ein besonderes Erlebnis für Ohr und Auge.
Lassen Sie sich verzaubern!

Erwachsene             Schüler / Studenten
19,00 €                  16,00 €

18 Uhr: Konzertmenü im Burgrestaurant



Geschenk des Augenblicks von und mit Cornelia Götz

 

Freitag, 09.06.2016, 20:00 Uhr

Cornelia Götz:
"Geschenk des Augenblicks"

Cornelia Götz (p, git, voc)

Ein Abend, um die Seele im einzigartigen Ambiente der Sophienhöhle baumeln zu lassen... Erstklassige Musik, erstklassige Texte... Zum Zuhören, zum Hineinfühlen, zum Genießen...

Cornelia Götz stammt aus einer Musikerfamilie, in der viel gejazzt wurde. Sie studierte Musikpädagogik und fiel durch ihre ganz besondere Stimme auf. Über viele Jahre hinweg tourte sie durch die ganze Welt. Eine Starsopranistin, die die "Königin der Nacht" aus der Zauberflöte bereits über 800 Mal weltweit gab - in der Semper Oper, Scala, Met, um nur einige wenige große Opernhäuser zu nennen.

Anders als viele Kolleginnen und Kollegen blieb sie aber weiterhin auch in anderen Genres der Musik aktiv.

Und so entdeckte sie vor einigen Jahren ihr Talent zur Singer-Songwriterin. Mittlerweile hat sie eine wunderbare CD veröffentlicht mit Songs auf deutsch, englisch und französisch. Nicht nur sprachlich, auch thematisch öffnet sie mit ihren Texten ein weites Spektrum. Es geht natürlich um die Liebe, aber auch um die Illusionen des Seins, die kleinen und großen Laster des Lebens, den Kampf um die Lebenszeit, das Sehnen nach Freiheit. Neben eigenen Texten vertonte sie ebenfalls Gedichte der Lyrikerin Silke Bauerfeind aus Neunkirchen am Brand. Bei allen Songs gibt es einen gemeinsamen Nenner:
Gefühl und gedankliche Tiefe.

Die Art der Musik ist wie die Texte sehr vielfältig. Mit ihrer fantastisch ausgebildeten Stimme knüpft Cornelia Götz mühelos an große Namen an: von Edith Piaf über Céline Dion bis Reinhard Mey. Von jedem etwas und doch alles ganz anders. Cornelia Götz begleitet sich selbst, abwechselnd am Klavier und an der Gitarre.

Das abwechslungsreiche und bewegende Programm im einzigartigen Ambiente der kerzenbeleuchteten Sophienhöhle wird dem Namen ihrer CD gerecht - ein „Geschenk des Augenblicks“.

Erleben Sie es mit, wir freuen uns auf Sie!

Erwachsene             Schüler / Studenten
19,00 €                  16,00 €

18 Uhr: Konzertmenü im Burgrestaurant



Afrikanische Trommelmusik

 

Freitag, 23.06.2017, 20:00 Uhr

Chancho Va:
"Trommelmusik aus Westafrika"

An Djemben, Dununs, Kirins, Gesang:
Jens Becker, Susanne Hager, Stefan Karbacher, Heidi Leitner, Günter Rogler und Ingo Wien.

Die Musiker und Musikerinnen des beliebten Trommel-Ensembles "Chancho Va" kommen weit verstreut aus dem fränkischen Raum von Coburg über Bayreuth, Erlangen und Fürth bis nach Roth und Feuchtwangen. Sie eint der Spaß an der temperamentvollen Trommelmusik Westafrikas, die bei Festen zum Singen, Tanzen und gemeinsamen Feiern gespielt wird.

Dununba, Sangba und Kensedeni heißen die drei verschieden klingenden Basstrommeln, die den mitreißenden Trommelrhythmen ihren je spezifischen Charakter verleihen und die dem Solospiel der Djemben den Boden bereiten. 

Ein abwechslungsreicher Ohrenschmaus mit viel Rhythmus und guter Laune, ein musikalischer Ausflug nach Afrika zum Zuhören, Mitschwingen und Tanzen.

Erwachsene             Schüler / Studenten
19,00 €                  16,00 €

18 Uhr: Konzertmenü im Burgrestaurant



Celtic Spirit & Songs

 

Freitag, 07.07.2017, 20:00 Uhr

Andy Lang:
"Celtic Spirit & Songpoesie"

Andy Lang (keltische Harfe, Gesang)

Die Schönheit uralter Musik wird Wirklichkeit, wenn Andy Lang in die Saiten seiner keltischen Harfe greift und dazu mit tiefem, sonorem Bass Texte voll verträumter Fantasie und melancholischer Liebenswürdigkeit erzählt.

„Die personifizierte irische Ballade“ (Blickpunkt), „der neue Meister des Folk“ (Nürnberger Nachrichten) oder „mystischer Klangzauberer“ (Frankenpost) – Andy Lang verzaubert Presse und Publikum gleichermaßen. Mit feingewebten Harfenklängen und seiner dunklen Stimme zielt er direkt in die Herzen seiner Zuhörer.

Ein sinnlicher Konzertgenuss für Augen und Ohren, für Leib und Seele im einzigartigen kerzenbeleuchteten Ambiente der Sophienhöhle.

Erwachsene             Schüler / Studenten
19,00 €                  16,00 €

18 Uhr: Konzertmenü im Burgrestaurant



Best of Klezmer

 

Freitag, 21.07.2017, 20:00 Uhr

Mesinke:
"25 Jahre Mesinke: Best-of-Programm"

Martin Glogger (vocals, guitar, basses)
Jürgen Groß (vocals, guitar, accordeon, mandolin)
Thilo Jörgl (vocals, guitar, drums)
Alexander Maier (clarinet, sax)

Die Klezmerband Mesinke feierte 2016 ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum. Mehr als 300 Konzerte haben die sechs Schwaben seit der Gründung 1991 gegeben.

Anlässlich des Jubiläums gibt die Band auch 2017 ein Best-of-Programm aus ihren bis dato fünf erschienenen CDs zum Besten. Darunter finden sich mitreißende Bulgars und Frejlechs aus Moldawien genauso wie zeitgenössische jiddische Lieder aus der New Yorker Klezmerszene.

Spezialisiert sind die Nordschwaben im Vergleich zu anderen Ensembles, die nur Instrumentalmusik spielen, vor allem auf jiddische Lieder. Mit Klarinette, Sax, Gitarre, Akkordeon, Bass und Schlagzeug haben die Musiker traditionelle Stücke modern bearbeitet und bringen so eine mitreißende Mischung aus Folk, Jazz und Klassik auf die Bühne.

Gast war das Ensemble bereits auf namhaften Bühnen wie etwa dem Klezmerfestival in Sfad (Israel 1999), bei der EXPO 2000 in Hannover sowie 2007 beim Worldfest Liberec (CZ). Bekannt wurde die Band auch für ihre Vertonung des Stummfilms "Der Golem - wie er in die Welt kam" in Filmtheatern in ganz Deutschland. Auf Festivals spielte sie gemeinsam mit namhaften Bands wie Kol Simcha (CH), Klezgoyim (D), Klezmer Alliance (D/E), Konsonans Retro (Ukraine/D) sowie dem Duo Ortner/Roberts (USA).

Freuen darf man sich auf einen ausgefallenen Klezmer-Abend in der Sophienhöhle!

Erwachsene             Schüler / Studenten
19,00 €                  16,00 €

18 Uhr: Konzertmenü im Burgrestaurant



Tango, Bossa, Son, Valse und Flamenco

 

Freitag, 28.07.2017, 20:00 Uhr

Stefan Grasse Trio:
"Entre cielo y tierra - Zwischen Himmel und Erde"

Stefan Grasse (Gitarre)
Alexander Fuchs (Kontrabass)
Raphael Kempken (Percussion)

Träume und Fernweh zum Klingen bringen ist die Passion des weit gereisten Gitarrenvirtuosen Stefan Grasse. Als Weltenbummler mit Gitarre hat er musikalische Reiseimpressionen aus Europa und Südamerika mitgebracht. So entsteht ein abwechslungsreiches Programm, bunt und facettenreich wie ein Kaleidoskop, das Sehnsüchte und Lebensfreude weckt und Lust auf sonnendurchflutete Landschaften macht.

Aus Südamerika spielt das Stefan Grasse Trio die Bossa Novas der Sandstrände Copacabana und Ipanema, die Tangos der Bars von Buenos Aires und die Boleros der Altstadt Havannas. Aus Europa erklingen französische Valse Musettes und andalusischer Flamenco.

Selten werden atemberaubende Virtuosität, harmonische Raffinesse und unwiderstehliche Rhythmen mit so viel Charme und leidenschaftlicher Hingabe dargeboten. Oder, wie das Magazin „Gitarre Aktuell“ urteilte:
„Es ist ein musikalisches Fest"!

Stefan Grasse gab über 2000 Konzerte in vielen Ländern Europas, der Türkei, Argentinien, den USA, China und Australien. Von der Kritik wurde er als „präziser und technisch brillanter“ Musiker (NN), „Saiten-Paganini“ (AZ) und „Meistergitarrist“ (NN, BR) gefeiert. An seiner Seite stehen zwei weitere profilierte Solisten: Alexander Fuchs am Bass und der erst 23-jährige Raphael Kempken, der bereits im Alter von 16 Jahren auf dem "Fringe"-Festival in Edinburgh international debütierte.

Ein Fest der Gitarrenmusik, nicht nur für Fans dieses weltläufigen Instruments!

Erwachsene             Schüler / Studenten
19,00 €                  16,00 €

18 Uhr: Konzertmenü im Burgrestaurant



Musik aus 1001 Nacht

 

Freitag, 11.08.2017, 20:00 Uhr

Sounds of the Orient:
"Musik aus 1001 Nacht"

Gilbert Yammine (kanun), Rainer Glas (bass),
Hubert Winter (sax, cl, flute), Rudolf Roth (perc)

Die faszinierende Musik des Orients, betörende Melodien aus Arabien, magische Trance-Grooves der Sufis und virtuose Improvisationen.

Der libanesische Kanun-Meister Gilbert Yammine zählt zu den profiliertesten Virtuosen auf seinem Instrument weltweit. Seine Melange mit arabisch-orientalischer Musik und Oriental Jazz begeistert Publikum und Presse gleichermaßen.

Zusammen mit dem UNIVERSAL ENSEMBLE des Bassisten Rainer Glas hat er 2013 die erste CD vorgelegt. SOUNDS OF THE ORIENT überzeugt und begeistert mit einer eigenständigen Musik, die über den Tellerrand schaut und Grenzen überwindet.

In der Sophienhöhle werden sie als Quartett mit Hubert Winter (sax, cl, fl) und Rudolf Roth (perc) auftreten. Infos auch www.universal-worldmusic.com

Lassen Sie sich entführen in eine andere Welt!

Erwachsene             Schüler / Studenten
19,00 €                  16,00 €

18 Uhr: Konzertmenü im Burgrestaurant



Gregorianik

 

Freitag, 25.08.2017, 17:00 Uhr und 20:00 Uhr

Gregorianika:
"Ora et Labora Tour 2017"

Gregorianik
A cappella gesungen von sieben Männern aus der Ukraine

Gregorianische Choräle – geprägt von geistlicher Tiefe, musikalischer Präzision und außerordentlicher Klarheit. Sieben Männer in schlichter Mönchskleidung entführen mit ihren kraftvollen Stimmen in eine andere Welt...

Erwachsene             Schüler / Studenten
19,00 €                  16,00 €

Nach dem 1. und vor dem 2. Konzert:
Konzertmenü im Burgrestaurant



Exotik Pur mit Didge and Drums

 
Freitag, 08.09.2017, 20:00 Uhr
 
Didgeriloop:
"Didge and Drums
"

Peter Knoll, Hugo Schöning & Frank Wendeberg
(didgeridoo, percussion und ein buntes Instrumentarium)

Begeben Sie sich mit Peter Knoll, Hugo Schöning und Frank Wendeberg im naturnahen Ambiente der Sophienhöhle auf eine multiinstrumentale Reise rund um das älteste Blasinstrument der Erde.

Auf außergewöhnliche Art und Weise kombiniert das Trio aus Regensburg dabei unterschiedlichste Schlag-, Saiten- und Ethnoinstrumente mit dem Didgeridoo.

Abwechslungsreich und kreativ verschmelzen die drei Vollblutmusiker spielerische Melodien und treibende Rhythmen zu einem klangvollen Cocktail, der es in sich hat. 

Ein Hörerlebnis der besonderen Art für die ganze Familie!

Erwachsene             Schüler / Studenten
19,00 €                  16,00 €

18 Uhr: Konzertmenü im Burgrestaurant


Blues, Rock & Oldies - Good Times Tonight!

 

Freitag, 22.09.2017, 20:00 Uhr

Good Times Tonight: 
"Blues, Rock & Oldies"

Albert Koch (Blues-Harp, Gesang)
Jürgen Schultz (Gesang, Gitarre, Resonator-Gitarren)
Norbert Roschauer  (Gitarre, Resonator-Gitarren, Gesang)

Muss man schwarz sein und am Mississippi geboren sein, um den Blues zu spielen? Nein, es gibt auch heute Musiker, auf welche diese Voraussetzungen nicht zutreffen und die trotzdem den Blues adäquat interpretieren können.

Zu diesen gehören sicherlich auch die drei Musiker von „Good Times Tonight“, einem Acoustic Trio, das seine Inspirationen nicht nur vom alten Prewar-Countryblues empfängt, sondern auch in der Lage ist, über den Tellerrand hinaus zu schauen und sich mit den angrenzenden musikalischen Gebieten zu beschäftigen.

Das Repertoire reicht so vom melancholischen Delta-Blues über fröhliche Ragtime-Nummern bis zu bekannten Rock 'n' Roll-Stücken und bekannten Songs der 60er und 70er Jahre. Das Trio orientiert sich dabei an Musikern wie Robert Johnson, Blind Blake, Ry Cooder, Freddie King, Eric Clapton oder John Fogerty und garniert das reichhaltige Repertoire mit Songs von Little Feat oder der Allman Brothers Band. Getreu der Ursprungssituation dieser Musik kann man dazu Party feiern, tanzen oder sich einfach nur unterhalten lassen.

Beim Live-Auftritt kommen nur akustische Instrumente zum Einsatz. Attraktion sind die originalen Resonator-Steel-Gitarren, welche vor allem zum urwüchsigen Slidespiel verwendet werden, und das authentische Harp-Spiel von Albert Koch.

Die Musik des Trios schafft eine Atmosphäre, die sich mit drei Worten ausdrücken lässt: Good Times Tonight!

Erwachsene             Schüler / Studenten
19,00 €                  16,00 €

18 Uhr: Konzertmenü im Burgrestaurant 



Große Filmmelodien in der Höhle

 

Freitag, 06.10.2017, 20:00 Uhr

Joachim Thoms: 
"Ganz großes Kino"

Joachim Thoms (Sample-Set-Orgel)

Joachim Thoms aus Berlin ist ein leidenschaftlicher, witziger Organist, Dirigent, Cembalist und Sportler. Er spielt auf seiner transportablen Sample-Set-Orgel mit Originalregistern der Marcussenorgel der St. Laurentiuskirche Rotterdam.

Nach den Begeisterungsstürmen über das Konzertprogramm "Die Orgel tanzt crossover" hatte Joachim Thoms keine Wahl. Er entwarf mit "Ganz großes Kino" sein neues Konzertprogramm: prickelnd, spannend, virtuos, farbenreich gespielt und von ihm selbst moderiert.

Das neue Programm entführt Sie in die Welt der Filmmusiken unvergessener Kinostreifen wie "Titanic" und "Fluch der Karibik". Auch Lockeres wie "Die Olsenbande", Poppiges wie "Mamma mia" und Klassisches wie "Jenseits von Afrika" wird geboten.

Pedal- und Tastenakrobatik zum Hören und Zuschauen im unvergleichlichen Ambiente der Sophienhöhle!

Erwachsene             Schüler / Studenten
19,00 €                  16,00 €

18 Uhr: Konzertmenü im Burgrestaurant 



Gregorianik

 

Mittwoch, 01.11.2017, 17:00 Uhr und 19:30 Uhr
Allerheiligen

Gregorianika:
"Ora et Labora Tour 2017"

Gregorianik
A cappella gesungen von sieben Männern aus der Ukraine

Gregorianische Choräle – geprägt von geistlicher Tiefe, musikalischer Präzision und außerordentlicher Klarheit. Sieben Männer in schlichter Mönchskleidung entführen mit ihren kraftvollen Stimmen in eine andere Welt...

Erwachsene             Schüler / Studenten
19,00 €                  16,00 €

Nach dem 1. und vor dem 2. Konzert: 
Konzertmenü im Burgrestaurant